Produkt wählen

Dentin-Versiegelungsliquid

Depotphorese®

junior

Cupral®

Kavitäten-Waschliquid

Atacamit-Wurzelfüllzement

> Dentin-Versiegelungsliquid

> Depotphorese®

>

> junior

> Cupral®

> Kavitäten-Waschliquid

> Atacamit-Wurzelfüllzement

Gibt es die Nachtouchierlösung einzeln zu kaufen?

Ja, da die Nachtouchierlösung stärker benetzt, verbraucht Sie sich in der Regel schneller und wird daher auch in der 20 ml Einzelpackung angeboten.

Gibt es die Touchierlösung einzeln zu kaufen?

Nein, da sich die Touchierlösung normalerweise weniger verbraucht als die Nachtouchierlösung gibt es hiervon keine Einzelpackung.

Meine Nachtouchierlösung ist etwas eingetrocknet, was kann ich tun?

Solange es sich noch um eine Flüssigkeit handelt - d. h. die Flüssigkeit nicht ganz eingetrocknet ist - können Sie einige Tropfen Aqua dest. (Ph. Eur.; pharm. Güte) in die Flasche geben. Ist die Flüssigkeit aber ganz ausgetrocknet, so ist die Nachtouchierlösung nicht mehr zu verwenden. Wichtig ist, dass wirklich nur wenige Tropfen Aqua dest. (Ph. Eur.; pharm. Güte) dazugegeben werden und in jedem Fall ein weißer, fester Rückstand in der Flasche bleibt. Die Touchierlösung (blauer Deckel) darf keinesfalls mit destilliertem Wasser verdünnt werden!

Wie unterscheiden sich Dentin-Versiegelungsliquid und ?

Die Touchierlösung des Tiefenfluorids® ist für die Anwendung am Zahnschmelz optimiert, enthält eine hohe Fluorid-Ionen-Konzentration und hat dadurch einen niedrigen, also sauren pH-Wert. Die Touchierlösung des Dentin-Versiegelungsliquids ist für die Anwendung in der Kavität bzw. am Kronenstumpf optimiert. Zur Schonung der Pulpa enthält die Lösung weniger (aufgrund mangelnden Speichelzutritts auch nur mäßig wirksamer) Fluorid-Ionen. Dafür ist die Kupfer-Dotierung deutlich erhöht.

Wie verhindere ich das Eintrocknen der Nachtouchierlösung?

Um ein Austrocknen der Nachtouchierlösung zu verhindern, ist das Gewinde am Flaschenhals und an der Schraubkappe gut sauber zu halten und die Flasche fest zu verschließen. Bei den 20 ml-Flaschen wird die Verwendung der mitgelieferten Tropfpipetten empfohlen.

Wie lange dauert eine Depotphorese®-Behandlung?

In den meisten Fällen wird die Depotphorese® in insgesamt 2 bzw. 3 Sitzungen durchgeführt. Abhängig von der erreichten Stromstärke fließt der Strom pro Kanal dabei nur wenige Minuten. Der Abstand zwischen den einzelnen Sitzungen beträgt dabei etwa 8 bis 14 Tage.

Kann die Depotphorese® auch bei Herzschrittmacher-Patienten eingesetzt werden?

Aufgrund der sehr niedrigen, ausschließlich in der Mundhöhle fließenden Ströme, können mit diesem Verfahren auch Patienten mit Herzschrittmachern behandelt werden.

Während der Behandlung werden - trotz sonst optimaler Bedingungen - nur sehr geringe Stromstärken erreicht, kann die Behandlung trotzdem durchgeführt werden?

Die erreichbare Stromstärke hängt vom elektrischen Widerstand des Wurzelkanals ab. Dieser nimmt z. B. mit dem Alter des Patienten in der Regel zu. Können Sie aus diesem Grund nur sehr geringe Stromstärken erreichen, so können Sie die Behandlung trotzdem durchführen. Nach einer einleitenden Sitzung mit dem Depotphorese®-Gerät empfiehlt sich dann die Verwendung von Galvanischen Stiftelementen zur Langzeit-Depotphorese®, damit die sonst lange Sitzungsdauer für die Patienten und den Behandler nicht zur Belastung wird.

Gibt es die Nachtouchierlösung einzeln zu kaufen?

Ja, da die Nachtouchierlösung stärker benetzt, verbraucht Sie sich in der Regel schneller und wird daher auch in der 20 ml Einzelpackung angeboten.

Gibt es die Touchierlösung einzeln zu kaufen?

Nein, da sich die Touchierlösung normalerweise weniger verbraucht als die Nachtouchierlösung gibt es hiervon keine Einzelpackung.

Meine Nachtouchierlösung ist etwas eingetrocknet, was kann ich tun?

Solange es sich noch um eine Flüssigkeit handelt - d. h. die Flüssigkeit nicht ganz eingetrocknet ist - können Sie einige Tropfen Aqua dest. (Ph. Eur.; pharm. Güte) in die Flasche geben. Ist die Flüssigkeit aber ganz ausgetrocknet, so ist die Nachtouchierlösung nicht mehr zu verwenden. Wichtig ist, dass wirklich nur wenige Tropfen Aqua dest. (Ph. Eur.; pharm. Güte) dazugegeben werden und in jedem Fall ein weißer, fester Rückstand in der Flasche bleibt. Die Touchierlösung (blauer Deckel) darf keinesfalls mit destilliertem Wasser verdünnt werden!

Wie verhindere ich das Eintrocknen der Nachtouchierlösung?

Um ein Austrocknen der Nachtouchierlösung zu verhindern, ist das Gewinde am Flaschenhals und an der Schraubkappe gut sauber zu halten und die Flasche fest zu verschließen. Bei den 20 ml-Flaschen wird die Verwendung der mitgelieferten Tropfpipetten empfohlen.

Wie unterscheiden sich Dentin-Versiegelungsliquid und ?

Die Touchierlösung des Tiefenfluorids® ist für die Anwendung am Zahnschmelz optimiert, enthält eine hohe Fluorid-Ionen-Konzentration und hat dadurch einen niedrigen, also sauren pH-Wert. Die Touchierlösung des Dentin-Versiegelungsliquids ist für die Anwendung in der Kavität bzw. am Kronenstumpf optimiert. Zur Schonung der Pulpa enthält die Lösung weniger (aufgrund mangelnden Speichelzutritts auch nur mäßig wirksamer) Fluorid-Ionen. Dafür ist die Kupfer-Dotierung deutlich erhöht.

Mein Cupral® ist etwas eingetrocknet, was kann ich tun?

Solange es nicht ganz eingetrocknet ist, können Sie die Paste durch Unterrühren einzelner Tropfen Aqua dest. (Ph. Eur.; pharm. Güte) wieder in die gewünschte Konsistenz geben. Andere Flüssigkeiten sollten nicht verwendet werden, da sonst Fremdionen die Wirkungsweise des Cuprals® herabsetzen würden.

Wie verhindere ich das Eintrocknen des Cuprals®?

Um ein Austrocknen des Cuprals® zu verhindern, ist das Gewinde am Flaschenhals und an der Schraubkappe gut sauber zu halten und die Flasche fest zu verschließen.

Kann ich das Kavitäten-Waschliquid auch unter bzw. neben Kunststofffüllungen anwenden?

Ja, zum Entfetten und Reinigen (es löst auch Reste vorheriger Kunststofffüllungen) der Kavität kann dieses Produkt angewandt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass das Produkt vor dem Legen einer neuen Kunststofffüllung vollständig verdunsten kann bzw. entfernt werden sollte. Bei der Anwendung neben Kunststofffüllungen ist darauf zu achten, dass diese nicht mit dem Produkt in Berührung kommen, da Kavitäten-Waschliquid Kunststofffüllungen u. U. anlöst.

Wie unterscheiden sich Dentin-Versiegelungsliquid und junior?

Die Touchierlösung des juniors ist für die Anwendung am Zahnschmelz optimiert, enthält eine hohe Fluorid-Ionen-Konzentration und hat dadurch einen niedrigen, also sauren pH-Wert. Die Touchierlösung des Dentin-Versiegelungsliquids ist für die Anwendung in der Kavität bzw. am Kronenstumpf optimiert. Zur Schonung der Pulpa enthält die Lösung weniger (aufgrund mangelnden Speichelzutritts auch nur mäßig wirksamer) Fluorid-Ionen. Dafür ist die Kupfer-Dotierung deutlich erhöht.

Wie unterscheiden sich junior und das klassische ?

Die Touchierlösung des juniors enthält zusätzlich zu den Inhaltsstoffen des klassischen Tiefenfluorids® Xylitol, Sucralose und natürliches Erdbeeraroma. Die Fluoridkonzentration ist gleich. Die Nachtouchierlösung ist identisch.

Kann ich das junior auch bei erwachsenen Patienten anwenden?

Ja, junior kann bei Patienten aller Altersstufen angewendet werden. Bei Patienten mit erhöhtem Allergierisiko sollte dem klassischen ohne Geschmackszusätze der Vorzug gegeben werden.

Gibt es die Anrührflüssigkeit einzeln zu kaufen?

Ja, die Anrührflüssigkeit wird kostengünstig in der 20 ml Einzelpackung angeboten.

Meine Anrührflüssigkeit ist etwas eingetrocknet, was kann ich tun?

Solange es sich noch ein eine Flüssigkeit handelt – d. h. die Flüssigkeit nicht ganz eingetrocknet ist – können Sie einige Tropfen Aqua dest. in die Flasche geben. Ist die Flüssigkeit aber ganz ausgetrocknet, so ist die Anrührflüssigkeit nicht mehr zu verwenden. Wichtig ist, dass wirklich nur wenige Tropfen Aqua dest. dazugegeben werden und in jedem Fall ein weißer, fester Rückstand in der Flasche bleibt.

Wie verhindere ich das Eintrocknen der Anrührflüssigkeit?

Um ein Austrocknen der Anrührflüssigkeit zu verhindern, ist das Gewinde am Flaschenhals und an der Schraubkappe gut sauber zu halten und die Flasche fest zu verschließen. Die Verwendung der mitgelieferten Tropfpipette wird empfohlen.