Hersteller: Humanchemie GmbH

Atacamit-Wurzelfüllzement

Art.Nr.: 1

Hersteller: Humanchemie GmbH

EUR 36,50
zzgl. 19 % USt

  • Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl
  • Gewicht 0.1230 kg


Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Produktbeschreibung

  • zur definitive Abfüllung nach der Wurzelbehandlung
  • vermindert das Reinfektionsrisiko über den Randspalt
  • röntgenopak
  • Anrührflüssigkeit wird mitgeliefert

Indikation / Zweckbestimmung:

Zur definitiven Abfüllung nach jeder Methode der Wurzelbehandlung, insbesondere nach Wurzelbehandlung mittels Depotphorese®. Auch zur Füllung von Wurzeln ohne Wurzel(kanal)spitze geeignet, sofern nicht überstopft wird.

Anwendung:

Nach Aufschütteln des Calciumhydroxids der Anrührflüssigkeit wird der Zement auf einer Glasanrührplatte mit einem Metallspatel gründlich und land (> 1 min) zu einer solchen Konsistenz angerührt, dass er z. B. mit dem Lentulo noch eingebracht werden kann. Zeitnot tritt wegen der langen Abbindezeit (> 30 min) nicht ein. Ein Überstopfen ist unbedingt zu vermeiden, da es wie bei Calciumhydroxid zu stärkeren Nachschmerzen führen kann, nach deren Abklingen aber eine physiologische Regeneration einsetzt. Zum Befestigen von Stiften usw. reicht die Festigkeit des Atacaamit-Wurzelfüllzements nicht aus. Er wird soweit entfernt, dass ein Stift mit Phosphatzement einzementiert werden kann. Wegen seine mittleren Festigkeit ist Atacamit-Wurzelfüllzemnt leicht wieder entfernbar.

Inhaltsstoffe:

Zementpulver: Ternärer Calciumoxid-Calciumsilikat-Calciumaluminat-Körper, Ceroxid, Titanoxid, Kupferoxychlorid, Magnesiumhexafluorisilikat, Polyvinylpyrolidon
Anrührflüssigkeit: Calciumhydroxid-hochdispers, Methylcellulose, Aqua dest.

Verpackungsgröße:

10 g Pulver, 20 ml Anrührflüssigkeit

FAQ:

Gibt es die Anrührflüssigkeit einzeln zu kaufen?

Meine Anrührflüssigkeit ist etwas eingetrocknet, was kann ich tun?

  • Solange es sich noch ein eine Flüssigkeit handelt – d. h. die Flüssigkeit nicht ganz eingetrocknet ist – können Sie einige Tropfen Aqua dest. in die Flasche geben. Ist die Flüssigkeit aber ganz ausgetrocknet, so ist die Anrührflüssigkeit nicht mehr zu verwenden. Wichtig ist, dass wirklich nur wenige Tropfen Aqua dest. dazugegeben werden und in jedem Fall ein weißer, fester Rückstand in der Flasche bleibt.

Wie verhindere ich das Eintrocknen der Anrührflüssigkeit?

  • Um ein Austrocknen der Anrührflüssigkeit zu verhindern, ist das Gewinde am Flaschenhals und an der Schraubkappe gut sauber zu halten und die Flasche fest zu verschließen. Die Verwendung der mitgelieferten Tropfpipette wird empfohlen.

Bewertung(en)