Hersteller: Humanchemie GmbH

Cupral®
5 g Paste im Fläschchen

Art.Nr.: 14

Hersteller: Humanchemie GmbH

EUR 21,00
zzgl. 19 % USt

  • Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl


Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Produktbeschreibung

  • schnelle Ausheilung, auch ohne Antibiotika
  • selektive Auflösung des Taschenepithels mit Membranbildung
  • Keimreduktion mit Langzeitwirkung durch pH-Wert-Stabilisierung
  • als Breitbandtherapeutikum ohne Resistenzbildung vielfach bewährt

Indikation / Zweckbestimmung:

Zur Wurzelbehandlung mit und ohne Depotphorese®.
Auch als medikamentöse Zwischeneinlage.
Zur indirekten Pulpenüberkappung.
Zur augmentativen Behandlung von Parodontopathien.

Anwendung:

Wurzelbehandlung mit und ohne Depotphorese®:
Cupral® wird mit dem Lentulo in den Wurzelkanal eingebracht.
Für die Depotphorese® sollte Cupral® mit Aqua dest. in eine sahnige Konsistenz gebracht werden.

Indirekte Pulpenüberkappung:
Die Paste wird in dünner Schicht auf den Kavitätenboden aufgebracht. Danach kann mit dem Warmluftbläser oberflächlich angetrocknet werden. Die Unterfüllung legt man drucklos darüber.

Behandlung von Parodontopathien:
Üblicherweise wird das Cupral® mit einem Spatel oder direkt mit der Dosierspritze appliziert. Bei deutlicher Taschenbildung kann auch ein mit Cupral® getränkter Baumwollfaden in die Tasche eingebracht werden. Weiterhin ist es möglich, die Taschen mit einem mit Cupral® getränkten Schwämmchen (maximale Liegezeit 20 min) auszutamponieren oder die Paste mit einem Pinsel in die Tasche direkt zu applizieren.

Hinweis:
Cupral® kann unter ungünstigen Umständen (z. B. Verschmieren des Kavitätendentins) Verfärbungen verursachen. Nach der Behandlung mit Cupral® gegebenenfalls die Kavität mit reinem Calciumhydroxidhochdispers gründlich auswischen. Bei Frontzähnen wird daher zur Wurzelbehandlung die Anwendung einer Mischung von einem Teil Cupral® mit ca. neun Teilen Calciumhydroxid-hochdispers empfohlen.

Inhaltsstoffe:

Calciumhydroxid-hochdispers, Kupfersulfat, Calciumsulfat, Kupfer-II-hydroxid, Methylcellulose, Aqua dest.

Verpackungsgröße:

5 g Paste im Fläschchen

FAQ:

Mein Cupral® ist etwas eingetrocknet, was kann ich tun?

  • Solange es nicht ganz eingetrocknet ist, können Sie die Paste durch Unterrühren einzelner Tropfen Aqua dest. (Ph. Eur.; pharm. Güte) wieder in die gewünschte Konsistenz geben.
    Andere Flüssigkeiten sollten nicht verwendet werden, da sonst Fremdionen die Wirkungsweise des Cuprals® herabsetzen würden.

Wie verhindere ich das Eintrocknen des Cuprals®?

  • Um ein Austrocknen des Cuprals® zu verhindern, ist das Gewinde am Flaschenhals und an der Schraubkappe gut sauber zu halten und die Flasche fest zu verschließen.

Bewertung(en)