Hämostatikum Al-Cu

Zur Stillung kleinerer Blutungen der Mundschleimhaut und der Pulpa. Nebenwirkung: Keimreduktion.

Prävalenz von Bakteriämien, ausgelöst durch zahnärztliche und alltägliche Maßnahmen im Mundraum.

Hämostatikum Al-Cuunblutiges Scalenkeimreduzierendstoppt Kapillarblutungen

Anwendung

Ein Tropfen des Hämostatikums Al-Cu wird mittels eines damit getränkten Wattepellets unter leichtem Druck auf die blutende Stelle gebracht.

Trennende Speichel- oder Schleimschichten beeinträchtigen die Wirkung sehr, weshalb der direkte Kontakt mit der blutenden Stelle unerlässlich ist.

Im Falle einer Blutung im Wurzelkanal übernimmt ein mit Hämostatikum Al-Cu getränkter Wattefaden bzw. eine damit getränkte Papierspitze den Druckkontakt.

Vor dem Touchieren entzündeter Stellen im Mundbereich sind diese durch vorsichtiges Abtupfen von Schleimschichten zu befreien.

Indikation / Zweckbestimmung

Zur Stillung kleinerer Blutungen der Mundschleimhaut und der Pulpa. Nebenwirkung: Keimreduktion.

Inhaltsstoffe

Aluminiumchlorid, Kupfer-II-chlorid, Aqua dest.

Anwendungsbeispiel:

14-jährigen Jugendlicher, der infolge exzessiven Softdrinkgenusses und desolater Mundhygiene multiple kariöse Defekte mit zum Teil zirkulärer Karies und Kronenindikation zeigt. Die Kariesexcavation führt zu starker, sulculärer Blutung, die vor den Composite-Füllungen gestillt wurde.

Die Blutstillung erfolgte mit Hilfe eines in Hämostatikum Al-Cu getränkten Wattepellet. Hierbei war ein leichter Anpressdruck erforderlich. 

Die Wirkung des Hämostatikums Al-Cu beruht auf schnell diffundierenden Aluminium- und Kupfer-Salzen mit kleinen schnell diffundierenden Anionen.

Es wirkt adstringierend und aufgrund der Kupfer-Dotierung keimreduzierend.

Aufgrund der geringen Viskosität fließt es gut an schlecht erreichbare Stellen.
Da Hämostatikum Al-Cu auf Wasserbasis hergestellt ist, gibt es bei vielen Abformmaterialien keine Wechselwirkungen.

22,00

20 ml Flüssigkeit

  • stoppt nachhaltig Kapillarblutungen der Gingiva, Haut und Pulpa
  • für ein sauberes, unblutiges Scalen
  • keine Wechselwirkung bei vielen Abformmaterialien
  • keimreduzierend – minimiert die Gefahr einer Bakteriämie
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner